Massagearten

Warum Massage? „Um den Körper zu lockern und zu entspannen“. Masseure sprechen von Verklebungen der Muskeln. Diese werden bei der Massage gelockert und die Verklebungen beseitigt. Die Muskelstränge können sich wieder frei bewegen. Dies ist einer der Gründe, warum man sich nach einer Massage so wohl und entspannt fühlt. Die Massage regt die Durchblutung und damit auch die Sauerstoffversorgung der Muskulatur an. So mancher Massagegast empfindet daher die Massage auch als anstrengend.

Alle Arten von Massagen dienen unter anderem auch der allgemeinen Entspannung des Körpers und der besseren Durchblutung von Muskeln und Haut. Massage kann Schmerzen lindern oder sogar lösen, die durch Verhärtungen und Verspannungen der Muskulatur, vor allem im Nacken, in den Schultern, im Rückenstrecker und Kreuzbeinbereich entstanden sind.

Klassische Massage

Eine klassische Massage kann einfach zur Entspannung, zum Stressabbau, zur Harmonisierung und Vitalisierung des Körpers genossen werden. Sie dient ebenfalls der Beseitigung von Verspannungen der Muskulatur, die durch unterschiedliche Ursachen wie einseitige Belastungen, Bewegungsmangel oder Fehlhaltungen hervorgerufen werden.

Sportmassage

Bei der Sportmassage verwendet man die Griffe der klassischen Massage sowie weitere Ergänzungsgriffe und geht auf die Bedürfnisse des Sportlers sowie die speziellen Probleme beim Sport ein. Sie dient vor allem zur Vorbereitung für ein Training bzw. einen Wettkampf sowie zur Lockerung von Verspannungen nach sportlichen Aktivitäten . Die Sportmassage erhöht die Leistungsfähigkeit und fördert das Wohlbefinden.

Energiemassage

Die Energiemassage ist die Verbindung von professioneller Körperarbeit und Energetik. So wird bei jeder Massage bewusst an Körper, Geist und Seele des Klienten gearbeitet, um noch mehr Wirkung zu erzielen. Spezielle Massageöle sind dabei besonders hilfreich.

Wellnessmassage

Sie dient der allgemeinen Entspannung des Körpers und der besseren Durchblutung von Muskeln und Haut. Sie kann sogar Schmerzen lindern, die durch Verhärtungen und Verspannungen der Muskulatur, vor allem im Nacken oder in den Schultern, entstanden sind. Im Anschluss an die Massage empfiehlt es sich, etwa eine halbe Stunde zu ruhen. Erst dann kann eine Wellnessmassage ihre vollständige Wirkung entfalten.

Lymphdrainage

Bei einer Lymphdrainage soll durch kreisförmige Verschiebetechniken Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben werden. Die manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine erhöhte Durchblutung, wie in der klassischen Massage, bewirken. Weitere Anwendungsgebiete sind Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen und Muskelfaserrisse.

Dorn-Breuss Massage

Bei der Dorn-Breuss Massage wird die Wirbelsäule zunächst durch sanfte Massage am Kreuzbein entspannt und gestreckt. Dann wird Johanniskrautöl zur Nervenberuhigung und Bandscheibenregeneration einmassiert und verschobene Wirbel schmerzfrei eingerichtet. Die Massage wirkt energetisierend und ausgleichend. Natürlich eignet sich die Dorn-Breuss-Massage auch zur Entspannung, Regeneration und Vorbeugung.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage beruht auf der Vorstellung, dass jedem Organ oder Körperteil eine bestimmte Zone der Fußsohle oder des Fußrückens entspricht. Wird diese Region nun durch Massage stimuliert, wirkt sich dies positiv auf das entsprechende Organ aus.

Hot Stone Massage

Die Hot Stone Massage ist eine Massageform unter Zuhilfenahme von aufgeheizten Steinen (Basalt-, Vulkan- oder Mamorsteine erhitzt auf max. 55 Grad). Diese werden auf die entsprechenden Stellen am Körper aufgelegt. Ziel ist, die Entspannung der Muskeln durch Wärme und sanfte Massage zu erreichen. Neben der Wirkung der Massage selbst und der Muskelentspannung durch die Wärme wirkt besonders der bewusst eingesetzte Gegensatz von Wärme und Kälte beruhigend auf das vegetative Nervensystem.

Sesselmassage – speziell für das Büro geeignet

Die Sesselmassage ist eine Massageform, die am angekleideten Körper durchgeführt wird. In einem Zeitraum von ca 15 Minuten kann diese Art der Massage erfolgreich angewendet werden. Vorrangig werden hier der Nacken und der obere Rücken mit der Massage versorgt.