Psychologische lebens- und sozialberatung

KÖRPERARBEIT BREEMA® / LACHYOGA

KÖRPERARBEIT BREEMA® / LACHYOGA

Körperarbeit Breema® und Lachyoga bei Werner Krulla in Villach und Klagenfurt

Entspannung und Erholung, was ist richtig, wichtig und gut?

Breema® kann uns helfen, den Körper, die Gefühle und den Verstand so zu unterstützen, dass sie zusammenwirken, um mehr Klarheit und Achtsamkeit zu erfahren, eine Atmosphäre von Akzeptanz zu schaffen, den Kontakt zur instinktiven Weisheit des Körpers und zu den körpereigenen Heilkräften wieder herzustellen und der Kraft unserer wahren Natur zu vertrauen. Die Erfahrung von „Ich habe einen Körper, der Körper hat Gewicht“ lernen wir, auch in Beziehung zu einem Partner beizubehalten. So entsteht eine wertfreie und ausgeglichene Atmosphäre. Die Einzel- und Partnerübungen bestehen aus einer Abfolge einfacher Bewegungen und Berührungen wie zum Beispiel: Lehnen, halten, dehnen, streichen, wiegen und loslassen. Die Übung kann auch nur aus einem einfachen, bewussten „halten“ bestehen. Die Übungen werden sowohl von der gebenden Person, als auch vom Partner, der Breema® bekommt, als sehr angenehm, beruhigend, entspannend und zugleich belebend erfahren.

Die NEUN Breema® prinzipien

• Der Körper hat eine bequeme Haltung
• Keine Beurteilung
• Bestimmtheit und Sanftheit
• Keine Kraftanwendung
• Einziger Ausdruck – einzige Aktivität
• Keine Eile – keine Unterbrechung
• Nichts extra
• Gegenseitige Unterstützung
• Ganze Beteiligung

Die Idee Lachyoga - die "andere Art" um ins natürliche Lachen zu kommen

Beim Lachyoga handelt es sich um eine Kombination aus Pranayama, Yoga-Atemtechniken, und Lachübungen. Lachyoga wird in der Gruppe ausgeführt und stammt vom indischen Arzt Dr. Madan Kataria. Was als kleine Lachgruppe mit 5 Personen begann ist heute eine „Weltlachbewegung“ mit vielen Lachclubs in mehr als 65 Ländern der Welt. Die Idee: Jeder Mensch kann grundlos lachen und durch Lachen werden die Freudenzentren im Gehirn aktiviert – Lachen macht glücklich!


Erst wird Lachen mittels Körperübung simuliert, bald jedoch entsteht durch Blickkontakte und spielerische Elemente ansteckendes, spontane Lachen. Die wissenschaftliche Erkenntnis ist, dass der Körper nicht zwischen gespieltem und echtem Lachen unterscheiden kann, die physiologischen Auswirkungen sind ident.

Lachen Sie mit mir – Ihr Werner Krulla

Bodytalking Kärnten – Körperarbeit Breema® und Lachyoga